Wie bringt man einem Nashorn Leichtfüßigkeit bei?

Montag, 8. April 2013 • 11 Gedanken



Das Nashorn. Ein nicht unbedingt elegantes, dickhäutiges Wesen welches sich besonders gerne Nachts auf Nahrungssuche begibt und weniger angriffslustig ist als man sich erzählt.
Sie besitzen zwar ein außergewöhnliches gutes Gehör, wurden aber zum Ausgleich mit einem genauso außergewöhnlichen schlechten Paar Augen ausgestattet.
Wie macht man ein Nashorn jetzt aber am besten zum Leichtfuß? Wie macht man MICH zum Leichtfuß? :D Ich  mache mir einfach ein Gesetz zu nutze das ich zuletzt vor Jahren im Physikunterricht gehört habe:


"Alle Dinge, die in eine Flüssigkeit tauchen, erfahren durch diese einen sogenannten 'Auftrieb'.
Das heißt, die Flüssigkeit drückt den Körper nach oben, sie wirkt der Schwerkraft entgegen"


Bedeutet: Ich muss mich einfach mal ins kühle Nass schwingen! Schwimmen macht nämlich nicht nur für den Moment leichter, sondern ist auch für den dauerhaften Gewichtsverlust ein ausgezeichnetes Training.
Ich muss mich nur mal gezielt dahin bewegen.
Aber das ist ungefähr so einfach als wenn man versuchen würde ein grasendes Nashorn anzuschieben ;)




Und noch ein kleiner Nachtrag von mir weil es in großen Schritten auf die Bikini Saison zugeht:


68,9 kg 1,59 m
81,2 kg 1,59 m






Its Bikini Time! :D























Allerdings sieht das Ganze im Sitzen noch nicht ganz so prall aus, daher wird auch noch ein anderer Bikini gekauft.

Kommentare:

  1. Hihi, witzige Idee. Schön geschrieben!
    LG
    Christiane
    Achja: Auif meinem Fotoblog hab ich auch grad ein Nashornbild...
    http://onthewayz.blogspot.de/2013/04/zoo-spring.html

    AntwortenLöschen
  2. Schön geschrieben und du siehst super aus :)

    AntwortenLöschen
  3. Gute Idee mit dem Nashorn. :) Und mit dem Schwimmen sowieso.
    Aber wieso ist es schwer sich dahin zu bewegen? :o

    AntwortenLöschen
  4. wunderbar!!!!! ich würde auch gern schwimmen gehen, will aber so wie ich jetzt aussehe, nicht gesehen werden.. bescheuert. :-)

    AntwortenLöschen
  5. Wow, was für ein Unterschied, sieht schon super aus! Du schaffst das, ich habe ein gutes Gefühl! Bleib am Ball, man sieht es zahlt sich aus! ;*

    AntwortenLöschen
  6. Fast so krass wie deine körperliche Veränderung finde ich die Wandlung deiner Hautfarbe! :D Sommer, es wird Zeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ne gesunde Kellerbräune halt ;)
      Das wirkt auf dem einen Bild nur so extrem. So braun werde ich für gewöhnlich nie :)

      Löschen
  7. wow. deine Disziplin und dein Wille sind echt unglaublich.
    Wahnsinn, wie gut du jetzt ausschaust.
    Und das vor allem noch mit einer gesunden Ernährung. Weiter so:)

    http://shebelievesindestiny.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Du hast nicht nur Kilos verloren sondern auch deine Bräune :D
    Ich find dieses Kilo-Abhark Teil in deiner Sidebar toll da ist man immer auf dem neusten Stand. Du siehst jetzt schon richtig richtig gut aus! Und auch wenns komisch klingt, ich freu mich da wirklich für dich. Du hast schon nen wahnsinnigen Erfolg und wow!
    Liebst, Lalu♥
    http://seemyblog-lalu.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Wow! Also irgendwie siehst du mit 68kg schlanker aus als ich mit meinen 60. Und das obwohl ich ein paar cm größer bin. ;)
    Der Muskelaufbau macht sich wohl doch bezahlt!

    Alles Liebe
    LaGusterina

    AntwortenLöschen

 
design by care about what