Vegan - Keine Abkürzung zum Erfolg

Dienstag, 19. Februar 2013 • 4 Gedanken

Gleich mal vorneweg:

Dies ist keine Kritik an die vegane Lebensweise. Ich denke jeder muss selbst wissen was er macht und wie er lebt.
Aber mir ist aufgefallen das viele, besonders junge, Mädchen glauben durch eine vegane Ernährung würde sich nach wenigern Wochen die Traumfigur einfinden. Das ist ein ziemlicher Irrglaube den ich gerne ausräumen möchte.


An sich spricht nichts gegen eine vegane Lebensweise denn heutzutage ist es ja selbstverständlich möglich sich mit allen wichtigen Vitaminen und Lebensmitteln zu versorgen damit man keinen Nährstoffmangel bekommt.

Was bedeutet vegan eigentlich und was schließt das alles mit ein?


Einfach gesagt verzichtet man auf alle Erzeugnisse die aus Tieren gemacht wurden.
Dies hört aber nicht bei Fleisch oder Fisch auf sondern man lehnt auch tierische Erzeugnisse ab (Honig, Leder, Wolle, Eier, Milch, Quark aber auch Kosmetika ect.)

Vielen sind diese Ausmaße garnicht bewusst, geben sich aber als Veganer aus und tragen dabei trotzdem noch ihre Lederschuhe und kaufen Kosmetik die an Tieren ausprobiert wird während sie an Fleisch essenden Menschen rummäkeln. 
Ich lebe daher auch nicht vegan da es für mich einfach eine zu große Umstellung wäre und ich ehrlich gesagt keine halben Sachen mache.


Wer sich aber dazu entschließt vegan zu leben muss schon lange nicht mehr auf seine Eiweiß Zufuhr verzichten. Seit einigen Jahren kann man wirklich dabei zuschauen wie das Sortiment vieler Supermärkte immer mehr vegane Varianten anbietet und auch Kosmetikfirmen auf Tierversuchsfreie Kosmetik wechseln.

Als Veganer abzunehmen ist daher auch nicht so gefährlich wie viele tun. Man stirbt nicht davon und es ist auch nicht so das man dann kaum noch irgendwas essen darf.
Allerdings ist es auch nicht so das man als Veganer keinen Versuchungen mehr unterliegt denn mit dem steigenden Angebot kommt man auch als veganes Schleckermaul nur schwer an veganer Schokolade, veganen Pudding, Keksen oder anderen Leckereien vorbeo ;) Ich habe durchaus auch schon Anhänger dieser Lebensweise gesehen die zuviel auf den Rippen haben ^^

Es kommt sogar durchaus vor da Menschen zunehmen nachdem sie angefangen haben vegan zu leben.
Allerdings können selbstverständlich auch Veganer abnehmen wenn sie sich an einige wichtige Hinweise halten:

Achtet wie immer auch auf eure Eiweißzufuhr!
Egal ob aus ethischen Gründen oder nicht, wer auf Fleisch verzichtet muss unbedingt auf seinen Eiweißspigel achtet und diese Nährstoffe anderweitig reinholen.
Beispielsweise durch Sojamilch, Reismilch, Mandelmilch, Tofu oder Seitan.

Ob vegan oder nicht, ihr müsst Sport machen
Man kommt einfach nicht drum rum, auch nicht als Veganer oder Vegetarier.
Nur durch Sport formt ihr euren Körper und nur durch genügend Bewegung wird sich etwas ändern

Verzicht oder Einschränkung von Genußmitteln
 Ich habs ja schon geschrieben. Man kann Süßigkeitentechnisch heutzutage auch als Veganer so richtig auf die Kacke hauen wenn man möchte ;) Daher solltet ihr auch da nach wie vor Maß halten.
Selbiges gilt natürlich auch für Alkohol und Zigaretten. Wobei man ja sowieso nicht rauchen sollte.



Ihr seht also auch als Veganer hat man einen harten Weg vor sich wenn man abnehmen möchte und Keine von euch sollte glauben das diese Einstellung schnellere Resultate liefert nur weil man auf tierische Produkte verzichtet.
Ich finde ja sowieso das man diese Art zu leben und sich zu ernähren nur dann richtig und dauerhaft durchhält wenn man die richtigen Motive hat. Jemand der Fleisch, Sahne, Butter ect. liebt und nur vegan wird weil er abnehmen will wird sicherlich nicht länger als ein paar Wochen und Monate aushalten.


Also egal ob Fleischesser, Veganer, Vegetarier oder Pescetarier:
Wir müssen alle was tun um abzunehmen und dürfen uns nicht alleine auf unsere Ernährung verlassen! :)



Kommentare:

  1. Hey, nur ganzn kurz: deine Mail ist angekommen und wird (hoffentlich) heute abend beantwortet...
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Sehr guter Post.
    Ja, da gibt es so einige Mythen. Ich kenne viele, die denken, wenn sie vegetarisch essen, essen sie fettärmer.
    Oder Bio = abnehmen.

    AntwortenLöschen
  3. Dein Blog ist echt wunderschön!
    Hast du vielleicht Lust auf gegenseitiges verfolgen? :)
    Natürlich nur wenn dir mein Blog auch gefällt ;)
    Ich folge dir jetzt auf jeden Fall schon mal, da ich deinen Blog einfach klasse finde! :D

    Allerliebste Grüße
    xxx

    Vitam-meam-et-ego.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Tja. Ich kenne das irgendwoher...
    Ich war mal ne Zeit vegetarisch (allerdigns nicht des Abnehmens wegen) und habe schlagartig zugenommen, weil ich statt Putenbrust & co nurnoch Käse und Nutella aufm Brot hatte. Bei der warmen Mahlzeit wars auch nicht anders.
    Ich kann dir also nur zustimmen! :)

    AntwortenLöschen

 
design by care about what