Maidreamin - Der traurigste und teuerste Platz der Welt

Dienstag, 7. Januar 2014 • 6 Gedanken




Meine heutige Geschichte führt euch in den Stadtteil Akihabara. Das Paradies für jeden Zocker schlechthin.
Warum es mich, jemanden der keinen Schimmer von der Materie hat, in diesen Stadtteil? Weil ich zwei Spiele für meinen Bruder kaufen wollte ;)
Wochenlang hat er mich belabert bis ich schließlich nachgegeben habe.
Nach ca. 10 Minuten flogen die Spiele auch schon über die Ladentheke und draussen im Laden hieß es dann:
"Was machen wir mit dem angebrochenen Tag?"


Da mein Freund mir bis dahin ein Essen nach dem anderen ausgegeben hat, bestand ich nun darauf ihn auch einmal einzuladen. Ich entschied mich nach kurzem Umschauen für das gegenüberliegende MaidCafe Maidreamin.
Zuvor habe ich nur aus diversen Berichten davon gehört und hielt es schlicht und ergreifend für ein süßes, angesagtes Themen Cafe.
Ein lustiger Gag für mich als Tourist und für meinen Freund der sowas selbst als Japaner auch so noch nicht gekannt hat.
Also rein in den Fahrstuhl und hinein in die bunte, klebrige Cupcake Welt!
Prompt wurden wir auch gleich von einer der Maids begrüßt. Sie entsprach voll und ganz meiner Vorstellung nur....ja...nur das sie irgendwie recht anders im Gesicht aussah als draussen auf dem Werbebanner. Irgendwie "älter"
Nachdem sie uns auf japanisch einwies und ich ahnungslos wie eine dumme Taube mit dem Kopf nickte verschwand sie kurz im Hinterzimmer um mit einer kleinen, roten elektro Kerze zurück zu kehren.
Sie erklärte uns das wir nun von drei an rückwärts zählen müssten (auf japanisch) und wir nach "entzündung" der Kerze nun ihre Meister wären. Joaaahhhh......
War bis dahin noch im erträglichen Maße ;) Seltsam aber hey, man ist ja in Japan.

Nach diesem Ritual wurden wir ins Cafe geführt und eigentlich wären sowohl Ich als auch mein Freund ab dem Moment geflüchtet.
Aber lasst uns für einen Moment das Spiel Expection vs. Reality spielen :)

Was ich erwartete:
Ein brummendes, beliebtes Cafe mit Leuten in unserem Alter.

Was mich tatsächlich erwartete:
Kundschaft die zu 100% aus Männern bestand. Zum einen Teil aus Männern ab 30 aufwärts die den jungen Maids versuchten unter den Rock zu gucken und zum anderen Teil aus Männern die locker bei der japanischen Version von "Schwiegertochter gesucht" mitwirken konnten.



Als europäische und vorallem einzige Frau zog ich im ersten Moment natürlich ein paar Blicke auf mich die ich als mehr als nur unangenehm empftand. Reflexartig spürte ich auch gleich wie mein Freund seinen Arm um mich legte, was mich auch wieder etwas beruhigte.
Als wir an unserem Tisch angelangt waren, fackelte unsere Maid nicht lange und bot uns an aus drei Specials zu wählen. Lunch, Nachtisch und Cocktails. Man muss dazu sagen das man einen Mindestbestellwert von 1000 yen zu erfüllen hatte. Da wir bereits gegessen hatten entschieden wir uns für den Nachtisch bestehend aus einen Stück Kuchen, einer Kugel Eis und einer Tasse Kaffee.
Zu diesem Special gehörten unter anderem noch ein Foto mit einer Maid und ein Item, das wir kaufen mussten!
Ich kann in Worten nur ganz schwer ausdrücken wie verdammt unwohl ich mich fühlte ^^
Die ganze Umgebung war einfach zu weird. Zu viel Rosa und zu viele, zu knappe Röcke machten es mir schwer zu glauben das dies ein unschuldiges Cafe war.

Und irgendwo wars auch echt traurig zu sehen wie die Männer diese Mädchen anhimmelten und dabei hemmungslos abgezockt wurden.

Aber zum finanziellen Aspekt komme ich noch....

Schnell bekamen wir unseren Kuchen aber wartet! Vorher mussten wir noch ein Ritual durchführen. Eine Art süßes, tanzendes Gebet auf japanisch um sicher zu gehen das es auch besonders gut schmeckt.
Nach dem dritten Anlauf der Maid kapierte auch ich endlich das ich gezwungen war mitzumachen wenn ich an diesem Tag dort nochmal irgendwann essen wollte also lies ich es über mich ergehen.
Noch unmotivierter als ich war nur noch mein Freund der mit tief gesenktem Kopf wiederwillig mitmachte ^^
Die kommenden 20 Minuten war ich damit beschäfftigt mich einfach nur noch bei ihm zu entschuldigen und ihm zu versichern das ich ihn doch sowieso einlade :D
Kuchen, Eis und Kaffee warten süß. Zu süß und obendrein einfach winzig.
Als ich mich umschaute bemerkte ich das keiner der Gäste irgendwas aß und irgendwo wusste ich ab dem Moment auch warum.

Der nächste Dämpfer kam als wir sagen wie sich die Männer mit den Maids fotografieren ließen. Nochmal zum mitschreiben: Wir hatten das Foto ebenfalls gebucht!
Sie haben sich mehr oder minder echt zum Vollarsch gemacht ^^ Erwachsene Männer mit Hasenohren und niedlichen Posen + gequältem Lächeln.
Mein Freind drehte sich zu mir um und meinte trocken:


"Tja....du kannst dann mal das Foto machen gehen ...^^"

Während wir wild darüber diskutierten wer von uns weniger Bock auf dieses Theater hatte, näherten sich auch schon zwei Maids mit schnellen, klackernden Schritten.
"Ich geh jetzt aufs Klo und du regelst das!! :D"
konnte ich ihm noch zurufen bevor ich mich vor diesem Foto auf die Toilette retten konnte.
Als ich wiederkam wirkte mein Freund sichtlich erleichtert.
"Ich konnte das regeln. Wir müssen kein Foto machen! :)"

Wir einigten uns auch recht schnell darauf den Heimweg anzutreten. Kam nur noch das Bezahlen dazwischen.
Und BOING! Umgerechnet ca. 55€ ! Für je ein winziges Stück kuchen, einen Kaffee ohne alles und eine Kugel Eis. Dazu noch das Foto das wir nicht in Anspruch nahmen und einen Leuchtstab als Item.
Zurück im Fahrstuhl:
Er: Alter......war das teuer! O.o
Ich: Mein Geldbeutel tut weh....

Joa, das war mein Maid Cafe Erfahrung. Extrem unangenehm und teuer. Und noch dazu durften wir im Cafe keine Bilder machen :-/






 Um uns danach noch irgendwie selbst aufzuheitern waren wir danach in einem dieser japnischen Fotoautomaten ;)
Fazit: Man wird vollkommen dem japanischen Schönheitsideal angegleicht xD
Sowohl mein Kinn als auch meine Nase wurden schmaler gamcht und meine Augen vergrößert.
Und mein Freund? Den hielt der Automat für ein Mädchen und hat ihn kurzer Hand auf dem Bild rasiert :D
Seine Augen und sein Kinn wurden ebenfalls angeglichen. Tja, feminin halt ^^
Ist eben offensichtlich ein Automat für Mädchen.



Kommentare:

  1. Boah, irre Geschichte! Schön, dass du auch die nicht so schönen Dinge hier erzählst.
    Übrigens: Guckst du dich auch ein bisschen nach Fahrrädern um? Das wär so toll!
    Liebe Grüße und alles Gute für 2014!
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt weiß ich, was ich auf meiner Tour durch Japan vermeiden werde:D

    AntwortenLöschen
  3. Tschuldige, aber ich habe mich gerade köstlich amüsiert :D Gelesen hört sich das Ganz echt lustig an. Ich hoffe, ihr Beiden habt den Schock gut überlebt? 55€ ist allerdings wirklich ein teurer Spaß, aber seht's positiv, darüber werdet ihr sicher noch in einigen Jahren lachen :D

    AntwortenLöschen
  4. Oh mann, voll crazy die ganze Sache!! :O Aber auch echt witzig, also beim Lesen :D

    AntwortenLöschen
  5. Das hört sich echt verrückt an mit dem Cafè! Ich glaub ich hätte mich da auch total unwohl gefühlt, zumal es ein ganz anders Land istg mit anderen Sippen und so..
    Naja, ich wünsch euch trotzdem noch ganz viel Spass! ♥

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn, da hätte ich mich auch mega unwohl gefühlt...
    Sogar beim lesen war es mir total unangenehm.

    Aber ich wäre vermutlich mit genau der gleichen Erwartung wie du reingelaufen...

    AntwortenLöschen

 
design by care about what