Tiefenentspannendes Wochenende

Samstag, 5. Oktober 2013 • 5 Gedanken

Puhh, die ersten Arbeitstage sind vorbei und ich begrüße das Wochenende!
Heute mache ich....NICHTS. Einfach mal nichts und wenn, dann mache ich es nur für mich ;)
Zur Zeit ist mir mein Gewicht ehrlich gesagt garnicht so sonderlich wichtig. Ich stehe auf 66,2 kg und mir ist es momentan recht egal ob und wann ich die 65 kg erziehe oder ob ich nochmal auf 67 kg komme. Freunde, Familie, Job und Beziehung interessieren mich momentan einfach mindestens 50 mal mehr als meine Waage.
Solche Phasen sind gut und normal finde ich. Sie lassen mir Zeit mich um andere Dinge zu bemühen und da ich die Jobsuche auf meiner Liste nun abhakten kann, kann ich auch versuchen wieder neue Dinge zu lernen.
Heute ganz oben auf meinem Plan:

Stricken! Irgendwie hats mich gepackt als ich mein Strickliesel gefunden habe. Vorgestern habe ich mir dann die Stricknadeln meiner Mutter geliehen und unter ihrer Anleitung losgelegt.
Ich kann mich daran erinnern das sie es mir schon mit 7 beibringen wollte. Ich habe aber nach 10 Minuten die Nadeln in die Ecke geschmissen weil ich es einfach nicht verstanden habe.
Dieser Frust kam 17 Jahre später auch nach genau 10 Minuten wieder zum Vorschein ;)

"Mensch, zum 10. Mal jetzt: HINTER DIE MASCHE!!"

"Mach ich doch die ganze Zeit!!"

Ich hätte wieder alles in die Ecke schmeissen können, aber diesmal bleibe ich dran ;)


Soll später mal ein Schal werden wenns fertig ist. Oder wenn es denn mal fertig wird ;)
Das war mir zumindest genug Aufregung/Entspannung für den freien Donnerstag.

Grund genug mir etwas eingelegten Hering zu machen. Mein Freund hasst eingelegten Hering, also mehr für mich ;)
Das erste Mal selbst gemacht und ich bin zufrieden. Auch wenn der nie so schmeckt wie bei meiner Oma.

Heute habe ich mir eine Entspannungsmaske gegönnt. Einfach so weil ich es wollte. Ich gönne mir sowas eigentlich wirklich viel zu selten. Warscheinlich weil ich für die Prozedur des Auftragens und wieder Abnehmens einfach auch etwas zu faul bin.


Morgen gehts dann erstmal mit einer guten Freundin Nachtmittags eine Runde in den Park spazieren und ein paar Fotos machen. Einfach mal an die frische Luft gehen bei dem genialen Wetter. Ist es bei euch auch schon so kühl geworden?
Vielleicht klemme ich mich nächste Woche wieder hinter einen Sportplan um wieder ein wenig was zu schaffen aber vielleicht auch nicht. Ich mache mir da mal so garkeinen Stress denn ich bin ja mehr als nur mein Gewicht :)
66 kg sind ja auch ein Gewicht für das man sich so garnicht schämen muss.
Ihr seht, meine letzten Tage waren, was das Gewicht angeht, nicht sonderlich produktiv ;D
Aber mich stört das zum Glück am wenigsten.

Kommentare:

  1. Stricken ist wirklich entspannend, find ich. Man muss nur erstmal den Dreh kriegen, damit anzufangen. Ich hab da auch noch was angefangenes rumliegen, das auf Fertigstellung wartet...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Also, an dem Tag weiß ich das ich eigentlich nur wieder das an Kalorien reingeholt habe,was ich davor so gesehen gestrichen habe. Nur ich habe eigentlich eher emotional den ganzen Mist gegessen und das ärgert mich am meisten. Ich würde ja gerne sehr gesund essen, das heißt wie am Anfang der Detox-Diät. Ich fand es toll, es war lecker und einfach immer frisch. Nur komme ich leider so nie über 1200/1300 Kalorien täglich und das wäre ja doch recht wenig auf Dauer mit Sportabzug etc. Ich ''muss'' also Dinge essen wie Nüsse, Brot, Nudeln etc. damit ich so hoch komme wie ich sollte. Nur würde ich gerne darauf verzichten. Keine Ahnung wie ich das mal hinkriegen will..

    Zu dem nächsten, hmm. Also Regale einräumen ginge gar nicht, allein schon weil ich 2x bis 16 Uhr, 1 mal bis 17 Uhr und einmal bis 17.35 Uhr Schule habe. Bis ich daheim bin ist es ca. 16.45/17.45/18.15 Uhr
    an 2 Tagen kommt meine Sozialarbeiterin noch vorbei, an einem muss ich meiner Mutter helfen. Da bleibt eben wenig Zeit. Außerdem kriegen wir (meine Familie und ich) alles wieder abgezogen. Heißt: ich arbeite völlig umsonst! Das ganze weil meine Mutter nur einen 400-500 Euro Job hat und wir somit noch vom Staat unterstützt werden. Von den 400-500 Euro kriegen wir gerade mal 170 Euro mehr als wenn meine Mutter nicht arbeiten würde. Wir dürfen erst alles behalten wenn wir insgesamt auf die 1600 Euro kommen, denn dann könnte meine Mutter meine Schwester und mich auch so großziehen. Ist halt echt ätzend diese Situation mit dem Geld.

    Und zu dem Abnehmen, ich esse immer noch, so gut es geht, gesund. Ich will weiter abnehmen und das auf einem gesunden Weg. In letzter Zeit gab es leider zu viele Abende an denen ich getrunken habe und ich werde dies auch wieder reduzieren, da ich weiß das es mir schadet. Ich habe heute auch gepostet was ich in den letzten 13 Tagen ca. im Durchschnitt an Kalorien gegessen und verbrannt habe, klingt meiner Meinung nach ganz gut, wenn man sich das komplette ansieht und nicht zwingend jeden einzelnen Tag ;)

    Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß eig das 800 zu wenig sind aber mit ausschließlich Obst, Gemüse & Eiern komm ich nie allzu hoch :/

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich nach einem sehr schönem Wochenende an. Viel Spaß morgen im Park und genieß noch das restliche Wochenende ♥
    lg Chloé

    AntwortenLöschen

 
design by care about what